Navigation

Trachtenbiennale 2018

Seit Jahrhunderten wird sie getragen. Anfangs war sie noch das Gewand der Bauern und Arbeiter, später wurde sie auch vom Adel gerne getragen. Erzherzog Johann sah man kaum ohne Lederhose.
Warum sich die Tracht damals und auch heute einer so großen Beliebtheit erfreut ist schnell erklärt – kaum eine andere Kleidung bietet ein so großes Spektrum aus Farben und Mustern bei extremer Langlebigkeit.
Nicht selten kommt es vor das eine Lederhose von Generation zu Generation weiter gegeben wird – wie es auch in unserer Familie der Brauch ist.

Familie Gulewicz in Tracht

Familie Gulewicz in Tracht

Die Tracht ist schon längst in der modernen Zeit angekommen und erlebt derzeit einen regelre

chten Boom.
Zum fünften Mal findet von 13. Juli – 15. Juli 2018 die „Trachtenbiennale“ statt – ein Fest ganz im Zeichen der Tradition.

Begleitet von Volksmusikabenden, einer Modeshow rund um Lederhose, Dirndl und Co, und einer Trachtenmesse bietet dieses Fest – welches heuer unter dem, Thema „Sommer & Frisch“ stattfindet – ein breites Spektrum an Unterhaltung für Jung und Alt.
Es ist eine Freude für die Einwohner des Ausseerlandes ihre heimische Tracht auf so vielfältige Art und Weise zu beleuchten.

Ich kann Ihnen dieses Fest wärmstens empfehlen und wünsche Ihnen viel Spaß beim Erforschen der Tracht im Ausseerland.