Navigation

Achtung die Krampusse kommen!

Es handelt sich hier um ein althergebrachtes bäuerliches Jedermannsspiel. Über 80 Männer und Burschen gehen ab 17 Uhr von Krungl bis nach Bad Mitterndorf und führen an verschiedenen Orten das Spiel auf. Letzte Station ist der Marktplatz in Bad Mitterndorf um ca. 21 Uhr. Durch die wertvollen, aus Zirben- oder Lindenholz geschnitzten Masken und durch die überlieferten,

Der Pfarrer mit dem Barchtl, Quelle: Nikologruppe Bad Mitterndorf

Der Pfarrer mit dem Barchtl, Quelle: Nikologruppe Bad Mitterndorf

unveränderten Texte, welche an die 100 Jahre alt sind, erhält das Spiel einen ganz eigenen Charakter.

Doch was ist das Nikolospiel eigentlich?

Die Schab sind Strohmänner mit riesigen bis zu 4 Meter langen Hörnern  Das angefertigte Schabgewand hält oft mehrere Jahre. Mit ihren Peitschen schnalzen sie im Sechser- oder Achtertakt. Sie schreiten dem Zug voran und kündigen die Ankunft der Krampusse an.

Das Spiel in groben Zügen

(Quelle: Nikologruppe Bad Mitterndorf):

„Das Spiel wird von Quartiermacher , Nachtwächter und Schimmelreiter eröffnet. Der Bartl trägt einen Buckelkorb mit Obst und Süßigkeiten. Er ist der einzige Krampus der keine Hörner hat. Er trägt eine Maske die von allen Seiten lächelt. Bischof Nikolaus und Pfarrer verteilen die Süßigkeiten an die Kinder.

In diesem Spiel stirbt der arme Mann, nachdem er dem Pfarrer wohl alle Schandtaten beichtet, aber keine Reue zeigt. Der Tod, in Gestalt des Sensenmannes,

kommt von hinter heran und streckt den armen Sünder zu Boden. Die Mächte des Bösen, dargestellt von zwei Krampussen, zerren ihn aus der Stube.

Wie vorher bereits gepredigt, warnt der Bischof Nikolaus die Zuschauer erneut,die Sünden zu unterlassen und gut zu sein,  macht aber dann den

Platz frei für den Eheteufel. Dieser erzählt, wie er Ehen zerrüttet und wie es ihm gefällt, wenn sich die Eheleute streiten und sich vor Eifersucht selbst richten.

Wütend und mit rasselnder Kette stürzt Luzifer, der von zwei kleinen Krampussen zurückgehalten wird, herein. Schließlich fordert er die draußen wartenden Krampusse auf, hereinzukommen und gleich alle die hier sind, in die Hölle mitzunehmen. Er kann sich von seiner Kette losreißen und ein wilder Tumult entsteht. Die Krampusse haben sich unter die Zuschauer gemischt und treiben  nun ihr Unwesen.

Mit dem Hornsignal des Nachtwächters wird der Spuk beendet. Die Krampusse ziehen nun zum nächsten Wirtshaus weiter.“

Die Termine:

17:00 Uhr – Landhotel Kanzler in Krungl
18:00 Uhr  – Gasthof Neuwirth in Zauchen (Freiluftbühne)
18:45 Uhr – Gasthof Zauchenwirt
20:00 Uhr  – Hotel Grimmingblick
21:oo Uhr – Hauptplatz in Bad Mitterndorf (Freiluftbühne)